Gaiole in Chianti

Einer Marktgemeinde für Schlösser und deren Umgebung

Gaiole in Chianti war einst eine Stadt mit viel Nahverkehr, aber nach dem Ende der Konflikte zwischen Florenz und Siena wandte sie sich mehr der Landwirtschaft zu und stärkte ihre Position als Marktgemeinde.

Wenn man an diese Realität denkt, kommt einem die mächtige Familie Ricasoli in den Sinn, die eine Art Leitlinie für das Wachstum und die Bedeutung des Chianti-Gebietes und seines Hauptprodukts, nämlich des Weins, darstellt. Es ist möglich, ihre Nachkommen auf die Familie zurückzuverfolgen Firidolfi, das später seinen Namen in Ricasoli änderte. Die ständige Rivalität zwischen Florenz und Siena machte ihre zahlreichen Burgen sehr verwundbar, die im Laufe der Jahre überliefert werden konnten und nun die weite Landschaft schmücken.

Gaiole in Chianti bietet einen Einblick in die Schlachten um die Eroberung der lokalen Macht, die diese Länder seit über hundert Jahren beherrschten: von der Familie Medici bis zur Familie Ricasoli, von den Welfen bis zu den Ghibellinen und die anhaltenden Kriege um die territoriale Vorherrschaft zwischen Florenz und Siena. Gerade diese anhaltenden Konflikte waren es, die den Bau der befestigten Dörfer und Burgen mit ihren zahlreichen Wachtürmen anregten, die wir heute alle in der näheren und weiteren Umgebung besuchen können, von denen viele in herrliche Unterkünfte für Aufenthalte im Chianti verwandelt wurden.

Aber wie kam es zu der Weinbautradition von Gaiole, die zur Herstellung des berühmten Chianti Classico führte? Gaiole verfügt über das größte Weingut des Chianti Classico: das Castello di Broliodas gleiche Schloss, in dem Baron Bettino Ricasoli 1872 die Chianti-Formel erfand. Ausgezeichnete Weine, die je nach Bodenbeschaffenheit, Sonneneinstrahlung und Regen variieren.

Der Chianti und insbesondere Gaiole haben es geschafft, das Radfahren zu einem kulturellen Ereignis zu machen. Das ist Eroica, heute eine Kultveranstaltung für das Land des Chianti. Im Allgemeinen findet es am ersten Sonntag im Oktober in Verbindung mit dem traditionellen Ernteritual statt.

Weiter geht es mit der Entdeckung des Chianti…

Schloss von Meleto

Schloss von Meleto

Schloss von Meleto Der wahre Geschmack des 18. Jahrhunderts in Gaiole in ChiantiDas Schloss von Meleto erhebt sich majestätisch in der zauberhaften Landschaft von Gaiole in Chianti, am Ende einer angenehmen, von Zypressen und Wacholder gesäumten Allee. Die Struktur...

Monte Luco

Monte Luco

Monte Luco Lebendige Natur in Frieden und RuheDer Monte Luco ist ein Berg im Chianti-Gebiet von Siena, der sich knapp über 800 Meter erhebt und sich sowohl durch das Vorhandensein von Pinien, Tannen, Kastanien und Buchen als auch, im unteren Bereich, durch dichte...

Cetamura

Cetamura

Cetamura Wo die extrudierte Identität noch lebtDie antike etruskische Siedlung Cetamura in Chianti, in der Gemeinde Gaiole in Chianti, hat eine Fülle von Artefakten zurückgegeben, die einen Zeitraum von 15 Jahrhunderten abdecken, der von der etruskischen über die...